61. Eutiner Betriebsmannschaftsschießen

EutSp 26.09.2019

Ergebnisse 2019 und ein Sonderpreis

Foto von: Ulrich Schütt
Gesamtsieger, Pokal gestiftet von Torsten Nagel

  Die End-Ergebnisse sind Online.

Zusätzlich wurde für beste Gesamtleistung aus Kleinkaliber- und Luftgewehr- Wettkampf der von Torsten Nagel gestiftete Pokal vergeben. Diesen erhielt Helge Mick vom Team ZAP Mick
Es ist ein Wanderpokal und kann in das Eigentum einer Starterin oder eines Starters übergehen, wenn er dreimal in Folge oder fünfmal insgesamt gewonnen wird.

Die Eutiner Sportschützen sagen dem Stifter Danke.

PS: Die Eutiner Sportschützen fallen aus der Wertung!

Direkt nach den Sommerferien traten wieder die Breitensportler aus den Firmen, Hilfsorganisationen und Vereinen an, um am Pokalschießen der Eutiner Sportschützen teilzunehmen. So durften wir 45 Mannschaften bzw. 135 Einzelstarter auf unserer Anlage begrüßen. Trotz der Tatsache, dass die meisten Teilnehmer sich nur einmal im Jahr hier zum Schießen treffen, sind die Ergebnisse schon beachtlich.

Geschossen wurde mit Kleinkaliber auf 50 Meter und Luftgewehr Auflage 10 Meter in folgenden Gruppen:

• Betriebe Herren,
• Betriebe Damen
• Hilfsorganisationen,
• Vereine und Spaß-Teams sowie beim
• Teamwettkampf Luftgewehr.

Sieger bei Betriebe-Herren:
Fa. Otto Cobobes GmbH mit
Norbert Stock, Frank Grage und Martin Syring und 269 Ringen

Sieger bei Betriebe-Damen:
Stadt Eutin mit
Julia Lunau, Karin Ude-Johannsen und Katrin Kniejski und 279 Ringen

Sieger bei den Hilfsorganisationen:
Feuerwehr Neudorf mit
Sven Lange, Stefan Zein und Ralf Klesny und 278 Ringen

Sieger bei den Vereinen:
DARC-Funkklub mit
Siegfrird Kühnhardt, Gertrud Szyza und Jörg Bliesener und 251 Ringen

Sieger bei den Spaß-Teams:
Die fantastischen Drei mit
Arnold Petersen, Annette Radtke und Jens Deutschmann und 261 Ringen

Sieger beim Teamwettkampf Luftgewehr:
The Lord´s mit
Klaus-Peter Lundius, Wolfgang Stephan und Dennis Hannemann und 289,2 Ringen

Den Jürgen Klees Gedächtnis-Wanderpokal erhielt in diesem Jahr Katrin Kniejski für Ihre beste Serie von 49 von 50 Ringen.

Unser Preisschießen mit der Jagd auf den besten Teiler (10 m Luftgewehr) wurde in diesem Jahr mit einem gesponserten Großbild-Fernseher befeuert. Nach hartem Ringen wurde erst in der letzten Woche ein super Teiler von 8 durch Klaus-Peter Lundius vorgelegt. Damit wurde die lange führende Katja Hannemann (Teiler 17) noch auf den dritten Platz verdrängt, da sich am letzten Tag Wolfgang Stephan mit seinem Teiler 13 noch dazwischen drängte.
Klaus-Peter Lundius konnte nach seinem Glücksschuss den Rest der Woche nur noch unruhig schlafen.

Die Eutiner Sportschützen gratulieren allen Platzierten und sagen Danke an alle.

Bedanken möchten wir uns bei dem Bürgermeister der Stadt Eutin Herrn Behnk für die übernommene Schirmherrschaft,bei den vielen Spendern der großzügigen Preise
und den ganzen Schützen die uns teilweise schon über Jahrzehnte die Treue halten.
Die Vorbereitungen für das 62. Betriebsmannschaftsschießen 2020 laufen schon und wir hoffen, dass im nächsten Jahr noch mehr Interssenten den Weg zu uns finden, damit eine Tradition weiter leben kann und der teilweise eintönige Alltag ein wenig Abwechslung bekommt.
Für jeden Interessierten, der nur mal reinschnuppern will und mal schauen möchte, ob das Schießen auch was für Ihn ist, den heißen wir herzlich willkommen, jeden Dienstag oder Donnerstag (Trainingstage) zwischen 17 und 20 Uhr mal bei uns ganz unverbindlich zu schießen.

Kai Priess

 

Druck am: 23.10.2019, 17:10 Uhr
© Eutiner Sportschützen von 1954 e.V. (21 Jahre im Internet 1998-2019)